ADAC Kart Cup

ADAC Kart Cup, Main Kinzig Slalom Pokal, Minibike, Moto GP, Nachwuchs, Nothern Talent Cup, Presseberichte

Mitgliederversammlung 2022


Motorsportjahr 2021 im Rückblick

Bei weihnachtlichem Ambiente fanden sich die Mitglieder des Fuldaer Automobilclubs im Parkhotel in Fulda zusammen, um einen gemeinsamen Jahresabschluss zu begehen.

Der Abend startete mit einem gemütlichen, gemeinsamen Abendessen, das Parkhotel Fulda verwöhnte die Mitglieder mit allerlei Köstlichkeiten. Im Anschluss berichteten der 1. Vorsitzende, die Sportleiterin sowie der Schatzmeister, über das Jahr 2021 (Anmerkung, die Mitgliederversammlung für das Jahr 22 findet voraussichtlich im Jahr 23 statt).

Außerdem wurden neue Delegierte zur ADAC-Hauptversammlung gewählt:

  1. Erster Delegierter: Oliver Brauer
  2. Erster Stellvertreter: Markus Ruck
  3. Zweite Delegierte: Natasha Ehm
  4. Zweiter Stellvertreter: Denis Krahl

Es gab einen kurzen Rückblick auf das Jahr 2021, das sportlich sehr erfolgreich für den FAC war, den es fanden über 70 Veranstaltungen auf dem ADAC Trainingsgelände in Dietershausen statt. Im Anschluss kam es wie jedem Jahr zu den Ehrungen der Vereinsmitglieder.

Besonders geehrt für seine Arbeit als zweiter Vorsitzender wurde Markus Ruck geehrt. Er erhielt vom HFM eine Anstecknadel für sein Ehrenamt.

Weitere Ehrungen:

Automobilsport:

Vereinsmeister: Marcel Lenerz

Vizemeister: Lennart Marioneck


Kartrennsport:

Vereinsmeister: Tom Remmert

Vizemeister: Max Hezel


ADAC Youngster Cup

Vereinsmeister: Nils Häring

Vizemeister: Om Paranjape


Autoslalom:

Vereinsmeisterin: Catharina Geißler

Vizemeisterin: Jessica Weser


Motoradsport:

Vereinsmeister: Manuel Simon

Vizemeister: Valentino Herrlich


Jugendkart (Klasse Honda)

Vereinsmeisterin: Merle Wanke

Vizemeister: David Moritz


Jugendkart (Klasse 2-Takter)

Vereinsmeister: Finn-Luca Wanke

Vizemeisterin: Jessica Weser


Clubmeister: Tom Remmert

ADAC Kart Cup, News, Presseberichte, Talent

Meistertitel und Platz 3 für Petersberger Rennbrüder Remmert


Am vergangenen Wochenende gingen die beiden Kartpiloten Jannik Remmert (15) und Tom Remmert (18) beim Saisonfinale des Westdeutschen ADAC Kart Cups auf dem gerade erst frisch asphaltierten Vogelsbergring mit ihren 30 PS starken Karts in der Klasse der X30 Senioren an den Start.

Nach einer bereits sehr starken Saison der beiden Brüder aus Petersberg zeigten die beiden Piloten des RMW Motorsport Teams bereits im Zeittraining, dass auch an diesem Wochenende mit Ihnen zu rechnen ist. Im ersten der beiden Rennen konnte sich Jannik Remmert den dritten Platz sichern, dicht gefolgt von seinem 3 Jahre älteren Bruder Tom, welcher sich mit dem vierten Platz ebenfalls einen Platz in den Top 5 sicheren konnte.

Im zweiten Rennen konnte sich Tom Remmert nach einer sehr spannenden ersten Rennrunde vor seinen Bruder auf Platz zwei setzen. Diesen Platz hat er bis zum Ende des Rennens nicht mehr aus der Hand gegeben. Somit hat Tom Remmert den Meistertitel mit gerade einmal knapp 0,2 Punkten Abstand eingefahren.

Jannik Remmert lieferte sich das gesamte Rennen ein starkes Duell mit Max Ohsenberink, wobei es leider in der letzten Kurve zu einem schweren Unfall kam und Remmert nach einem schlimmen Flug durch die Luft, sein Rennen mit einem Einschlag in der Barriere beenden musste. Ohsenbrink wurde für diese Aktion disqualifiziert.

Trotz des Ausfalls lief das Wochenende für die beiden Sportlerbrüder nahezu perfekt, da sich Tom den Meistertitel und Jannik mit PLatz drei ebenfalls einen Platz auf dem POdest sichern konnte. Teamchef Michael Wangard zeigt sich sehr erfreut über die Leistung seiner Schützlinge und freut sich auf die weiteren Rennen in der Saison.

In zwei und drei Wochen geht es für die beiden Petersberger in die Motorsportarena in Mülsen, wo die Rennen in der bundesweiten ADAC Kart Masters anstehen. Danach steht noch der Bundesendlauf auf dem Programm, wo sie wieder auf so gute Ergebnisse hoffen.