Fulda

Allgemein, Presseberichte

Erfolgreicher Saisonabschluss für den Fuldaer Automobilclub


Fuldaer Fahrerinnen auf Platz 2 und 3

Am vergangenen Sonntag fand auf dem ADAC Verkehrsübungsplatz in Fulda Dietershausen der Automobilslalom des FAC statt. Dieser hätte eigentlich schon im April diesen Jahres im Rahmen des Main-Kinzig-Pokals stattfinden sollen, musste aber aufgrund der Pandemie verschoben werden.

Da sich viele Fahrer und Teilnehmer diese beliebte Veranstaltung gewünscht hatten, stellte der FAC ein Konzept zusammen, so dass auch in der aktuellen Lage eine Veranstaltung sicher durchzuführen ist.

Wenn auch die Teilnehmerzahl auf max. 40 beschränkt werden musste, damit alle Sicherheitsvorschriften eingehalten werden können, kamen zahlreiche Teilnehmer auf den Verkehrsübungsplatz nach Dietershausen.

In insgesamt 3 Gruppen (G, H, F) mit jeweils verschiedenen Leistungsbeschränkungen, stellten sich die Teilnehmer dem anspruchsvollen Parcour.

Bei der ersten Veranstaltung konnte Matthias Marquardt in seinem BMW 318Ti den Gesamtsieg der Klasse G erringen. In der Klasse H siegte Michele Carotenuto auf seinem Opel Kadett C-Coupé . In der Klasse F konnte sich Sascha Markert auf seinem BMW E36 318 Ti den Gesamtsieg sichern.

Auch der FAC war mit zwei Fahrerinnen Jessica Weser und Catharina Geißler vertreten, die in der Klasse G5 mit dem Vereinseigenen Opel Corsa A an den Start gingen. Bei der ersten Tagesveranstaltung die noch bei kühlen Temperaturen stattfand, konnte sich Catharina Geißler den Zweiten Platz sichern, dicht gefolgt von Jessica Weser auf Platz 3, wobei die beiden nur fünf Zehntelsekunden trennten. Am Nachmittag, zur zweiten Veranstaltung, kam die Sonne heraus und sorgte für wärmere Temperaturen. Auch hier lief es gut für die beiden FAC-Fahrerinnen, Jessica Weser kam auf dem 3. Platz ins Ziel und Catharina Geißler verpasste mit Platz 4 nur knapp ein Podium.

Der Gesamtsieger der Klasse G, der zweiten Veranstaltung war Matthias Marquard in seinem BMW 318Ti. In der Klasse H siegte Reinhold Jordan auf seinem Opel Kadett C Coupé. Und in der Klasse F konnte sich Uwe Rindt (AMSC Hammelburg / Crew Knüttel M) auf seinem Citroën C2 VTS 9 den Gesamtsieg sichern.

Trotz der strengen Hygiene- und Abstandsregeln waren alle Teilnehmer sehr zufrieden und bedankten sich beim FAC für die Durchführung der Veranstaltung. Nun startet die Winterpause bevor nächstes Jahr im April die Motoren wieder heulen, dann hoffentlich wieder im Rahmen des Main-Kinzig-Slalom-Pokals.

Vollständige Ergebnislisten: